Willkommen beim Förder- und Beratungszentrum Mayen-Koblenz

Zum 01. August 2015 wurde die Elisabeth-Schule in Mayen vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur mit den Aufgaben eines Förder- und Beratungszentrums (FBZ) betraut.

Gemeinsam mit den kooperierenden Stammschulen für Beratung Elisabeth-Schule/SFL Andernach, Theodor-Heuss-Schule/SFL Bendorf, Stephanus-Schule/SFL Polch, Genoveva-Schule/SFG Mayen, UNESCO-Projektschule/SFE Mayen, Herz-Jesu-Haus/SFG Kühr, Brüder-Grimm-Schule/SFS Neuwied, Christiane-Herzog-Schule/SFM Neuwied und der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Neuwied (als überregionales Förder- und Beratungszentrum) hat das FBZ Mayen-Koblenz den Auftrag, Inklusion im Zuständigkeitsbereich des Förder- und Beratungszentrums weiterzuentwickeln und durch präventive Maßnahmen in enger Zusammenarbeit mit den Regelschulen in ihrem jeweiligen Einzugsbereich den sonderpädagogischen Förderbedarf von Schülerinnen und Schülern möglichst zu reduzieren bzw. zu vermeiden.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Arbeit und das Angebot des Förder- und Beratungszentrums Mayen-Koblenz. Einen Info-Flyer finden Sie hier.